Keyvisual

Phobien mit Hypnose begegnen und auflösen

Wieso die regressierende Hypnosetherapie bei Phobien so wirksam ist


Lesezeit: 5 Min.
veröfffentlicht in: Hypnose am 02/10/2022

So divers wie wir Menschen sind, so divers sind Dinge, die Menschen Angst machen können. Höhenangst, Flugangst, Spinnenphobie (Arachnophobie), soziale Phobie, Angst vor Menschenmassen, Klaustrophobie, Schlangenphobie, Angst vor Spritzen: Phobien sind zahlreich und können ein Leben stark beeinflussen. 

Wir kommen (meist) nicht mit unseren Ängsten auf die Welt. Wer kennt das nicht, dass sich Ängste oder auch eine Phobie langsam ins Leben schleichen: erst ist da ein gewisser Respekt, aus Respekt wird Angst, und aus der Angst kann eine regelrechte Phobie entstehen. Die gute Nachricht ist: genauso, wie unser Gehirn 'lernt', auf einen gewissen Reiz oder Situation mit einer starken, bis zu einer Todesangst zu reagieren, genauso kann unser Hirn auch neue Wege lernen, zu reagieren. Phobien mit Hypnose und mithilfe der aufdeckenden, ursachenorientierten Hypnosetherapie anzugehen und zu lösen hat sich als wunderbarer Weg aus der Phobie gezeigt. 

Viele Menschen mit Phobien meinen, es gibt nur den Weg, sich mit der Phobie 'anzufreunden', zu lernen, mit der Phobie zu leben, oder den triggernden Situationen aus dem Weg zu gehen. In vielen Hypnosetherapie Sitzungen haben Menschen das Gegenteil bewiesen: es ist nicht nur möglich sondern sehr wahrscheinlich, dass die Hypnose einen Weg aus der Phobie zeigt - für dich! Für ein Leben ohne Angst, ohne Phobie, ohne Einschränkung, ohne Limit.